I love Free Software!
Roboter spuckt lauter RSS-Symbole in die Luft

Skip to main content

Abendgebet am Donnerstag

Donnerstag

Ich bete

Im Namen des Vater + und des Sohnes + und des Heiligen Geistes +

Amen

Ich denke an den vergangenen Tag

Man kann alles ordnen, was heute passiert ist. Zum Beispiel in einem Zeitplan. Dabei fällt mir immer wieder auf, dass die Zeit manchmal schneller vergeht und manchmal sehr lang ist. Manche Stunden sind gefüllt und manche vergeudet. Manches bleibt für die Ewigkeit, manches wird bald vergessen sein.

Ich bete

Guter Gott, Du bist ein Gott der Lebenden, nicht der Toten.
Was mir heute passiert ist, soll mich zu dir führen. Lass nicht zu, dass ich mich verwirren lasse. Ordne die Gedanken in meinem Kopf. Lass mich in deiner Nähe zur Ruhe kommen.

Amen

Ein Psalm

(Ich suche in Ruhe einen Psalm aus, bevor ich ihn bete. Es ist schon ein Teil des Gebetes, wenn mir Worte ins Auge springen oder ich merke, dass nur noch Zeit für einen kurzen Psalm ist.)

Musik

(Eine CD oder etwas streamen ... aber was? Ich wähle in Ruhe. Auch das ist ein Teil meines Abendgebetes. Die Musik hilft mir runter zu kommen oder sie hält mich in der Ruhe, die ich bereits erreicht habe.)

Kurzlesung

1 Petrusbrief 5, 8 - 9

Seid nüchtern und wachsam! Euer Widersacher, der Teufel, geht wie ein brüllender Löwe umher und sucht, wen er verschlingen kann. Leistet ihm Widerstand in der Kraft des Glaubens.

Meine Antwort auf die Lesung

Die Worte der Lesung bleiben in meinem Herzen. Sie hallen in mir. Sie bewegen meine Gedanken. Ich werde mich an sie erinnern, wenn ich morgen erwache. Das Böse, das mir geschieht, ist wie ein brüllender Löwe. Ich werde darauf achten, dass es meine Seele nicht zerfleischt. Ich will im Vetrauen auf Gott leben.

Ich bete das Vater unser

Ich bitte Gott um den Segen

Im Namen des Vater + und des Sohnes + und des Heiligen Geistes +

Amen

This website is hosted Green - checked by thegreenwebfoundation.org VOICES OF FAITH

This is not the end