Skip to main content

Dorothee Janssen

Das Ganze vom Himmel aus gesehen

2 min read

Meine Mitmenschen werden mir alle im Himmel wieder begegnen - alle - in Ewigkeit. Vielleicht wird der Eine oder die Andere nicht dabei sein. Das wird sich zeigen. Der Punkt ist: Die Menschen, die in Ewigkeit mit mir sein werden, die kann ich hier nur lieben. Das ist doch klar. Sie stolpern und lernen wie ich, nur auf ihre Weise. Wenn wir einander nicht verstehen, liegt das in erster Linie an der Vielfalt der Lebensmöglichkeiten. Wir sind alle anders. Wie Schmetterlingsflügel bewirken wir Abläufe. Das ist mir völlig klar. Darum bin ich etwas nervös, wenn mir eine Lüge unterlaufen ist, mit der ich einen Streit oder eine unangenehme Situation verhindern wollte.

Ich richte meine Wohnung ein und pflege meinen Garten - für jetzt.

Ich plane Urlaub und Arbeitsablauf - nicht für die Ewigkeit, für jetzt.

Wie ich das alles mache, das mache ich unter dem Blickwinkel der Ewigkeit. Ich frage mich, ob das, was ich sage oder wie ich handel bestehen kann in Ewigkeit. Der Garten wird nicht mehr sein, die Möbel und all meine Bücher werden entsorgt sein, meine Kunstwerke werden vergessen sein, aber was ich gesagt und getan habe wird wie en Schmetterlingsflügelschlag (manchmal sicher auch wie ein Rhinzoerosgalopp) der Welt in Erinnerung bleiben. Nicht zu unterschätzen.